Allgemein

Reißerische Überschriften: Schwere Nebenwirkung – AstraZeneca stoppt Impfstoff-Test

Damit der/die/das Lesenden die Artikel auch anklicken, gilt es, die Überschrift entsprechend zu gestalten.

So schreibt die Welt.de, dass es eine schwere Nebenwirkung beim Test eines Corona-Impfstoffs gegeben hätte. Das stimmt natürlich, es gab eine Nebenwirkung, bei einem Probanden. Derzeit wird die Impfung bereits an mehreren zehntausend Teilnehmern getestet.

Beim Lesen der Überschrift entsteht aber eher der Eindruck, als ob es ein generelles Problem des Impfstoffs sei. Bisher ist das aber noch völlig unklar, die Impfungen wurden erstmal gestoppt um zu schauen, ob es einen Zusammenhang mit der Impfung gibt. Im Prinzip ist es keine besondere Meldung, kein großer Rückschlag. Ich würde erwarten, dass bei jedem Test eines Impfstoffes irgendwann mal einer krank wird, man das überprüft und gut ist.

Auch was Nebenwirkungen angeht, ganz ohne geht es am Ende nicht. Man lese sich nur mal die Beipackzettel durch. Aber das macht keine Meldungen in den News.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.