Allgemein

Ärger mit PayPal Kreditkarte

Die Paypal-Kreditkarte ist schon ein spezielles Ding. Heute wollte ich mich bei einem Anbieter anmelden, bzw. verifizieren. Hierbei gibt man seine Kreditkarteninformationen ein, anschließend sollte ich dann unter “www.paypal.com/verify” einen Code generieren.

Gut, kennt man ja von anderen Kreditkarten auch. Da muss man die Transaktion oftmals auf dem Smartphone oder mit einer generierten TAN bestätigen.

Dummerweise funktionierte der ganze Mist nicht. Es kam immer nur die Fehlermeldung “Bei uns ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.”

Hat natürlich alles nicht geklappt. Wir prangern dies an!

Allgemein

Hermes: Annahme verweigert? Paket wird einfach zurückgeschickt

Hermes, die Unprofis des Paketversandes.

Bei der Qualität des Paketversandes gibt es deutliche Unterschiede. Es gibt DHL, die machen einen guten Job und es gibt die anderen. Zu den Anderen gehört auch Hermes. Aktuell erwartete ich kurz vor Weihnachten eine Lieferung, welche nicht ankam. Nicht, dass ich nicht grundsätzlich Verständnis für Probleme hatte, sofern diese vernünftig kommuniziert werden.

Das Drama begann, als am Tag des ersten Zustellversuches nichts ankam. In der Amazon stand “Mögliche Lieferverzögerung”. Nach Eingabe der Paketnummer bei Hermes kam die Auskunft, dass ein Fehler bei der Sortierung aufgetreten ist, man aber an dem Problem arbeite. Ok, kann passieren.

Am nächsten Tag wurde ein erneuter Versuch unternommen, bzw. auch nicht. Kurz nach 22 Uhr kam die Nachricht, dass die Annahme verweigert wurde. Abgesehen von meiner Anwesenheit an diesem Tag, scheint es so, als ob der arme Paketbote nach 22 Uhr Feierabend machen wollte.

Doof nur, dass mir nun Amazon schreibt, dass ich die Annahme verweigert hätte. Somit wird die “Schuld” an den Kunden delegiert. Amazon ist da relativ kulant und erstattet den Betrag einfach. Aber ich kann mir vorstellen, dass kleinere Händler mit solchen Dingen eher ihre Probleme haben. Aber gut, die können auch die Profis beauftragen.

Schaut man sich den Twitter-Account von Hermes an, ist dies ein weiterer bedauerlicher Einzelfall von vielen.

Beschwerde bei Hermes

Immerhin bekam ich auf Twitter eine schnelle Antwort. Machen kann man aber nichts mehr. Tut uns leid, ein weiterer bedauerlicher Einzelfall.

Update: auf meine Nachfrage, was hier genau passiert sei:

Falsch bearbeitet, soso.

Allgemein

„Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“

Derzeit lesen wir an vielen Orten, dass Medikamente knapp sind, wie in eine, dritte Welt Land. Notaufnahmen und Ärzte, ich meine natürlich Artzende, sind überlastet.

Aber keine Sorge, an den wirklich wichtigen Themen ist man dran: “Verbände fordern gendergerechte Formulierung” von “Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker”.

"Die gesetzlich vorgegebene Formulierung passt nicht mehr in die Zeit“, sagte Ärztepräsident Klaus Reinhardt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Gut, sich irgendwo hinzusetzen und eine Forderung zu blubbern ist immer einfach. Auf der anderen Seite, vielleicht wird dann wirklich alles gut. In other News:

China stoppt Export von Ibuprofen und Paracetamol, Eigenbedarf.

Update – Karl Lauterbach ist dafür

Hat nicht lange gedauert, da nimmt sich Karl Lauterbach dem Thema direkt an. Scheint also eines der dringenderen Probleme derzeit zu sein.

Allgemein

Berlin: “Letzte Generation” sägt Weihnachtsbaum ab

Schon interessant, was in Berlin alles möglich ist. Sogenannte “Aktivisten” fahren mit Hebebühne vor dem Brandenburger Tor vor und sägen die Spitze des Weihnachtsbaumes ab. Die Polizei schaut untätig zu, stellt aber später immerhin die Spitze sicher.

Da fragt man sich schon, wie kaputt die Sicherheitsbehörden sind, wenn so eine Aktion unbehelligt an so einem Ort mal eben durchgezogen werden kann.

Allgemein

Neues vom RBB: Chefetage bald leer

Beim RBB kommen immer mal wieder neue Einzelfälle ans Licht. Aktuell wurde die juristische Direktorin Susann Lange gekündigt. Fristlos!

Lange soll einen Leitenden Mitarbeiter für sieben Jahre freigestellt, ihm aber weiter Gehalt gezahlt haben. Offenbar sollte der Manager abserviert und gleichzeitig ruhiggestellt werden. Geld ohne Leistung, auf Kosten der Beitragszahler!

So leicht geht das, wenn es nicht das eigene Geld ist. Aber es kommt noch besser:

Für das Jahr 2018 soll Lange selbst eine zu hohe Prämie kassiert haben. Zu 198.000 Euro Grundgehalt erhielt sie zuletzt 38.000 Euro Bonus. Die Chef-Juristin ist seit Oktober freigestellt.

Dazu kommt:

Nach B.Z.-Informationen rechnet der RBB mit einem Rechtsstreit gegen Lange um ihr pompöses Ruhegehalt. Bis zum Renteneintritt stehen ihr laut Vertrag rund 1,7 Mio. Euro zu – ohne Inflation. Intendantin Vernau will Lange zum Verzicht bewegen, ihr im Gegenzug einen Teil ihres Gehalts der nächsten Jahre zahlen.

Hier eine Million, da eine Million, da kommt am Ende richtig was zusammen:

Mit Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus (53) hat der Sender schon einen ähnlichen Deal gemacht: Verzicht auf 1,6 Mio. Ruhegeld – dafür erhält der Vize-Intendant (geht Ende Januar) noch die Hälfte seines Gehalts bis zum eigentlichen Vetragsende, rund 430.000 Euro.

Mit der ehemaligen Intendantin Schlesinger gibt es wohl auch noch keine Einigung. Da wird man am Ende wohl auch noch zahlen dürfen.

Wer weiß, wenn dieser grobe Unfug nicht wäre, würden am Ende vielleicht 5 Euro Rundfunkgebühr reichen.