Allgemein

Amazon Business Prime: Wann erhalte ich meine Rechnung?

Als Gewerbetreibender kann es durchaus interessant sein Amazon Business Prime zu nutzen. Spart man sich doch die Versandkosten und kann somit viel kleinteiliger und schneller bestellen. Oder man kann mehrere Mitarbeiter freischalten für den Prime Service oder Terminlieferungen festlegen.

Der Prime Service ist schnell geklickt und genauso schnell ist Amazon bei der Abbuchung des Betrages von 83,30 EUR (brutto, Stand 2021). Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass man die Rechnung entweder vor der Bezahlung oder zumindest zeitgleich erhält. Somit stellte sich am Tag der Abbuchung also die Frage:

Wo finde ich die Amazon Business Prime Rechnung?

Eingeloggt findet man relativ schnell den Weg dorthin wo die Rechnung liegen sollte. Einmal auf “Business Prime” oben Rechts klicken.

Link zur Amazon Prime Rechnung

Dann nach unten scrollen und den hier gekennzeichneten Link anklicken.

Link zur Amazon Prime Rechnung

Jedoch wird man jäh ertäuscht, wenn man diesen Link direkt am Zahltag oder mehrere Tage danach anklickt. Es steht keine Rechnung zur Verfügung. Die Buchhalter in einem Unternehmen fangen dann an nervös zu werden. Buchen kann man es nicht, weil die qualifizierte Rechnung fehlt und die Salden fangen an zu differieren. Auch Unternehmer, die bezüglich der Umsatzsteuer der IST-Besteuerung unterliegen fragen sich, wie man bei der Umsatzsteuervoranmeldung damit umgehen soll.

Also, es nutzt alles nix, muss man den Support bemühen. Als erstes landet man da bei einem hoch-KI-intelligenten Chatbot, der, wie soll es anders sein, einem dem Weg zur Rechnung weist, wie oben bereits dargestellt, ohne den eigentlichen Inhalt der Frage zu verstehen. Kommt man mit der AI nicht weiter, landet man bei einem Chat-Partner von anscheinend menschlicher Natur. Dieser hat das Problem sogar verstanden und  freundlich mitgeteilt, dass die Rechnung erst ca. 7 Tage nach Abbuchung bereitgestellt wird.

Das ist zwar nicht gut, aber immerhin eine Aussage mit der man umgehen kann. Auch könnte man es im Rechnugsbereich oder bei den Häufig gestellten Fragen vermerken, so dass man sich unnötige Nachfragen und das Suchen und Rumgeklicke im Account spart.

Trotzdem ist dieses vorgehen untypisch und anzuprangern. Ein Buchhalter muss im Zweifelsfall mehrere Buchungen erzeugen, weil es erstmal als Anzahlung zu verstehen ist. Warum Amazon das so macht, kann nur gemutmaßt werden. Sicherlich hat Amazon Gründe die auf den eigenen Vorteil und nicht auf den Service bedacht sind. Es könnte ja passieren, dass ein Lastschrifteinzug fehlschlägt und rückgebucht wird. Keine Rechnung, keine Stornierung in der eigenen Buchhaltung und wer weiß was es noch für Gründe hat.

Update Februar 2022

An der Benutzerfreundlichkeit für das Auffinden der Rechnung fürs Amazon Business Prime hat sich nichts getan und es ist weiterhin anzuprangern. Auch in diesem Jahr habe ich wieder ewig herum gesucht, bis ich den Support über den Chat bemüht habe. Der Chat-Bot konnte natürlich nicht weiterhelfen, so dass anscheinend ein Real-Life-Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin zugeschaltet werden musste, die mir dann freundlicher Weise den richtigen Weg aufzeigte.

Screenshot Amazon Chat Support
Chat mit Amazon Support zum Finden der Rechnung

Befolgt man diesen Anweisungen, dann kommt man zu seiner Rechnung für Business Prime mit folgender Vorgehensweise.

Schritt 1: Konto Menü öffnen

Als erstes öffnet man das Menü für das Amazon-Konto und dann wählt man dort den Eintrag “Business Konto verwalten” aus.

Screenshot Amazon "Mein Konto"
“Business Konto verwalten” anklicken

Schritt 2: Business Prime verwalten

In dem sich dann öffnende Fenster sucht man auf der rechten Seite (in der Desktop-Ansicht) irgendwo mittig den Abschnitt “Business Prime“. Nun klick man dort den Link “Verwalten” an.

Screenshot Amazon Business Konto verwalten
Rechts in Seitenleiste Abschnitt “Business Prime” Link “Verwalten” anklicken

Schritt 3: Zahlungsverlauf auswählen

Es tut sich ein weiteres Fenster auf. In diesem Fenster klickt man den Link “Zahlungsverlauf anzeigen” im Abschnitt “Zahlungsverlauf” an.

Screenshot Amazon Business Prime Verwalten
Link “Zahlungsverlauf anzeigen” anklicken

Schritt 4: Rechnung auswählen

Nun hat man es fast geschafft. Man sieht eine Auflistung der Zahlungen für die Prime-Rechnungen der letzten Jahre. Für jede Zahlung gibt es rechts den Eintrag bzw. Link “Rechnung ansehen”. Darüber lässt sich nun endlich die Rechnung herunterladen.

Screenshot Amazon Zahlungsverlauf für Business Prime Kunden
Link “Rechnung anzeigen” anklicken

Ich bin mal gespannt, ob das im nächsten Jahr auch noch so geht. Oder ob man sich bis dahin eine andere Menü-Führung ausgedacht hat, die noch komplizierter ist. Aber ist halt Business! Da darf es anscheinend kompliziert sein, denn in richtig großen Firmen gibt es schließlich Controller, die sich auch mal einen halben Tag damit befassen können.

Warum packt man das Prime nicht einfach unter Bestellungen, wie alle anderen Bestellungen, so dass man sich dort in gewohnter Weise seine Rechnung ziehen kann?

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für diese Anleitung, ich habe genau das gleiche durch. Eine 3/4 Stunde Telefonat mit einem Amazon-Mitarbeiter, der der deutschen Sprache nicht ganz so mächtig war, was ja nicht schlimm ist aber in solchen Fällen ist das einfach nicht hilfreich. Das Telefonat war übrigens erfolglos. Dieses Prime Business nervt dermaßen, ich habe einen privaten Amazon Account und 2x Business und bin nur noch am Belege suchen. Die Rechnung ist jetzt 7 Tage nach Abbuchung der Prime Gebühr immer noch nicht abrufbar. Dank deiner Anleitung weiß ich jetzt wenigstens wo ich sie suchen muss.
    Es ist mir unverständlich warum die Rechnung nicht einfach bei den regulären Bestellungen angezeigt wird.

    Im übrigen habe ich deine Anleitung gleich an meine Steuerberatung gesendet, die Prime Gebühr ist in vielen Unternehmen ein sehr lästiges Thema.

    Es gibt übrigens die Möglichkeit seine Amazon Prime Business Konten mit dem privaten Konto zu verknüpfen. Das nennt sich momentan “Business Prime Duo”, dann beträgt der Beitrag nicht mehr 83,80 € sondern “nur” noch 41,65 €, also nur noch halb so viel.

    Gruß Marko

    1. Vielen Dank für dein Feedback und für deine Hinweise. Wir sind inzwischen das zweite Jahr mit Prime Business unterwegs, aber ich musste auch dieses Jahr meinen eigenen Artikel befragen, um die Rechnung zu finden. Das spricht vielleicht nicht gerade für ein gutes Gedächnis, aber auch nicht für eine gute Usability bei Amazon. Und was mich am meisten stört, ist, dass die Rechnung erst mehrere Tage verzögert nach der Abbuchung bereitgestellt wird. Das kann doch nur Support-Anfragen verursachen und auch nicht im eigentlichen Sinne von Amazon sein!?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.