Allgemein

Mietendeckel in Berlin führt zu Schattenmieten

Eine tolle Sache so ein Mietendeckel, so reduziert sich damit nicht nur das Angebot an mietbaren Objekten, sondern es werden auch kreative Klauseln in Mietverträgen eingeführt: Schattenmieten.

Ein wenig ist es wie in der DDR, dort waren die Mieten günstig, aber halt nur für Leute, die überhaupt eine Wohnung hatten. Berlin möchte nun erneut diesen Weg gehen.

Vermieter hoffen indes, dass der Mietendeckel noch verboten wird. Die Chancen stehen nicht schlecht. Bis dahin warten viele Vermieter erstmal ab oder verkaufen die Bude, solange die Preise noch ordentlich sind.

Andere sind kreativer und führen Schattenmieten ein. Dies wird für den ein oder anderen möglicherweise böse Überraschungen bereithalten, falls der Mietendeckel kassiert wird.

Vermieter machen hierzu einfach zwei Preise, den offiziellen Preis nach Mietendeckel und einen, welcher fällig wird, wenn dieser kassiert wird. Natürlich mit Nachzahlung. Da freut man sich doch, wenn auf einmal hunderte oder gar tausend Euro Nachzahlung fällig werden. Mit jedem Monat, die sich die Posse hinzieht, steigt damit auch das finanzielle Risiko.

Schon toll so eine rot, röter, grüne Koalition. Na gut, die Berliner haben den Unfug ja gewählt, von daher ist Mitleid fehl am Platze.

Wir prangern dies dennoch an.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.