Allgemein

HTTP2 bei Hosteurope

HTTP2 ist eine gute Sache, weil es viele alte Zöpfe von HTTP1.1 abschneidet und so die Ladezeiten wesentlich reduzieren kann, was dem Besucher von Webseiten zu Gute kommt, weil es einfach eine bessere User-Erfahrung ist. Auch dem Webdesigner spart es einige Mühen, weil dieser nicht mehr zwingend solche Artefakte wie CSS-Sprites oder Domain-Shradding machen muss.

Schade nur, dass viele Webhosting-Anbieter diesen Standard noch nicht unterstützen. Dazu zählt leider auch Hosteurope. Das allein ist schon nicht schön und ich verstehe, dass es in größeren Firmen Prozesse gibt, die es nicht ermöglichen schnell und flexibel umzusetzen. Manchmal wird auch aus taktischen Gründen gewartet, weil man erstmal schauen, will wie sich ein neuer Standard durchsetzt oder ob dieser noch Kinderkrankheiten hat.

HTTP2 gibt es nun aber mindestens schon seit 2015/2016 und hat sich in vielen Bereichen bereits durchgesetzt. Auf konkreter Nachfrage beim Support von Hosteurope im Jahr 2019, ob und ggf. wann HTTP2 dort eingeführt wird, erhielt ich die wörtliche Antwort:

[…]Nein, leider können Sie diese Konfiguration über das KIS nicht vornehmen.Wir werden auch in Zukunft kein HTTP2 anbieten.[…]

Dass man dies so kategorisch bei Hosteurope auch für die Zukunft ausschließt, hat mich erschrocken. Leider fehlte auch jegliche Begründung, warum man kein HTTP2 innerhalb der Webserver-Umgebung von Hosteurope anbieten möchte. Aufgrund dieser ablehnenden Haltung gegenüber fortschrittlichen Technologien bzw. Standards gehört diese für mich auf die Pranger-Liste.

Wie HTTP2 im Detail funktioniert kann man hier nachlesen.

Ich würde mich freuen, wenn Hosteurope eines Tages doch diese scheinbar zementierten Meinung ablegen kann und die Unterstützung von HTTP2 verkündet, so dass es kein Fall mehr für den Pranger ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.