Allgemein

Corona-Tests in Bayern und Falsch-Positiv-Rate

Freitag, 14. August 2020
08:51

Aktuell geht eine Debatte durch die Medien, dass von knapp 107.000 durchgeführten Tests an Reiserückkehrern etwa 1400 positiv angeschlagen sind.

Eine Frage, die mich immer wieder umtreibt, ist, wie genau sind die Tests am Ende. Wie bei jedem Test gibt es auch eine Falsch-Positiv-Rate. So schreibt die “Pharmazeutische Zeitung“:

»Wenn 100.000 Personen getestet werden, erkennt der Test alle 1700 mit Antikörpern richtig als positiv. Von den 98.300 ohne Antikörper erhalten jedoch 1475 ebenfalls das Ergebnis ›positiv‹.

Unter der Annahme, dass 1,7 % der Bevölkerung bereits immun gegen das Virus sind. Spannend wäre daher zu erfahren, wie viele von den positiv getesteten am Ende Symptome entwickeln oder weitere Tests anschlagen. Die Vermutung dürfte aber sein, dass diese der Einfachheit halber einfach auf die Infiziertenzahlen kumuliert werden, ist ja auch einfacher.

Für den Einzelnen ist das im Zweifelsfall auch blöd, man hat kein Corona, muss aber dennoch in Quarantäne, hat Geschiss mit dem Arbeitgeber und kann sich anhören, dass man ja so doof war zu verreisen.

Wir prangern das auf jeden Fall alles an!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.