Allgemein

Elektroautofahrer prügeln sich um Ladesäule

Elektroautofahrer sind die besseren Menschen, immerhin denken Sie an uns Mitmenschen und verpesten uns nicht die Umwelt. Untereinander geht es mitunter rabiat zu.

Ladesäulen sind knapp und werden knapper, sofern sich immer mehr Menschen ein E-Auto kaufen. Im Gegensatz zu einer normalen Tankstelle, kann man sich auch nicht mal 15 Minuten anstellen, wenn 10 Leute vor einem sind. In 15 Minuten tankt das E-Auto gerade mal soviel Strom um sich von der Ladesäule wegbewegen zu können.

So stritten sich in Leegebruch zwei Elektrofahrer um eine kostenlose Ladesäule auf einem Lidl-Parkplatz. Der Streit eskalierte und die Fäuste flogen. Klar, wenn man sich mit dem letzten Prozent Akku und Notprogramm zur kostenlosen Ladesäule in die Provinz bewegt, möchte man nicht der Zweite sein. Zumal ein Ladevorgang, je nach Ladesäule auch mehrere Stunden dauern kann.

Wir sind jedenfalls gespannt, wie sich die Ladesäulenprobleme in Zukunft gestalten werden und prangern dies an.

Dabei hätte es gar keinen Grund für einen Streit gegeben, da die Wartezeit in Leegebruch, z.B. mit einem Besuch des Burgwalls Leegebruch überbrückt hätte werden können.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.