Allgemein

Millionenbußgeld für Datenschutzverstoß bei Krankenkasse

Die DSVGO wirkt, die AOK-Baden-Württemberg darf ein Bußgeld in Höhe von 1,24 Mio Euro zahlen.

Verhängt hat die Strafe der Ladenschutzbeauftragte. Die AOK hatte immer mal wieder Gewinnspiele veranstaltet und die Daten auch zu Werbezwecken verwendet, ohne Einwilligung der Nutzer. So geht es ja nun nicht und deswegen ist jetzt die Strafe fällig.

Aber kein Problem, die Zeche darf am Ende halt der Beitragszahler zahlen. Unser Vorschlag: einfach einen Zusatzbeitrag verlangen, am Besten dauerhaft. Kann ja wieder passieren. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.