Allgemein

Master und Slave in der IT

Wir prangern an: Umbenennung von IT-Begriffen.

Master und Slave sind Standbegriffe für die IT, wer jemals eine IDE-Festplatte in einen PC eingebaut hat, wird wissen, dass eine der Master war, die andere der Slave. Vom Master wurde DOS gestartet, auf dem Slave konnte man ein paar Daten speichern. Damit ist nun Schluss und wer noch einen alten Computer herumstehen hat, sollte in Zukunft nur noch Cable Select verwenden, um jeglichen Verdacht von Rassismus von sich zu weisen.

Dies möchte auch Github nicht, hier heißt der Hauptbranch “master”. In Zukunft soll er “main”. Eine kleine Änderung für eine bessere Welt. Damit hat die IT gleich ihren Anteil gegen Rassismus getan. Checkliste abgehakt. Kommen wir zur Blacklist, verketteten Listen zu männlichen und weiblichen Steckern und so weiter.

Die Redaktion des Prangers ist jedenfalls froh, dass sie noch einen guten alten Diplom-Ing. Abschluss hat und keinen Master of Irgendwas.

Was ist eigentlich mit schwarzen Löchern?

Ein Kommentar

  1. ich plädiere für eine Umbenennung von “Schwarzen Löchern” und damit einhergehenden Umschreibung aller Physikbücher in “divers polyspektral gravitativ absorbierende Löcher”.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.