Allgemein

Weg von Twitter? Grober Unfug!

Ich nutze Twitter, lesend. Warum auch immer. Es hat einen gewissen morbiden Charme, wenn sich Leute dort gegenseitig beschimpfen, gemeckert wird und alles besser gewusst wird. Eigentlich sollte ich es lassen, aber egal.

Nun hat Elon Musk Twitter übernommen, was für viele Nutzer “gar nicht geht”. Hass, Hetze und freie Meinungsäußerung sollen nun möglich sein, das geht nicht und immer wieder lese ich, dass Nutzer nun wechseln wollen zu Mastodon. Lesen tue ich das auf Twitter, da ich kein Mastodon habe, verwende und auch nicht vorhabe. Mastondon ist eine freie Twitter-Kopie, denzentral, mit einzelnen Servern. Sicher eine gute Sache, ich mag selbst gehostete Dienste, schreibe diesen Mist ja hier auch auf der einen Webseite.

Nur es funktioniert nicht für solche Dienste. Dienste wie Twitter gibt es deshalb, weil diese eben eine zentrale Plattform sind, auf der sich alle Nutzer gegenseitig anflaumen können. Nur hier bekommt man die Reichweite. Mastodon ist sicher nett, aber die paar Leute, die lautstark wechseln sind sicher keine kritische Masse. Dies zeigt sich auch daran, dass die meisten zwar auf Mastodon tröten, aber gleichzeitig alles auch noch als Tweet auf Twitter erscheint.

Ein wenig ist es wie bei den Messengern, auch hier gibt es regelmäßig Abwanderungsbekundungen, wenn Meta neue AGBs veröffentlicht. Das eine Mal hieß es Threema sei viel besser, dann Telegram oder Signal. Am Ende hatte ich nur eine weitere App auf dem Smartphone, weil ein paar Leute gewechselt sind, andere nicht. Einige Leute sind gewechselt, aber dann wieder zurück. So wird es bei Twitter auch laufen.

Bestseller Nr. 1
Twitter
  • Schneller zu tollen Inhalten.
  • Suche mit optimalem Mix aus Menschen, Tweets & Fotos.
  • "Entdecken" zeigt einen Stream aus interessanten Tweets, Accounts usw. Zum Aktualisieren ziehen,...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert