Allgemein

Wort „dämlich“ ist diskriminierend

In Anlehnung an einen vorangegangenen Artikel, dass das Wort „Schwarzfahrer“ diskriminierend sei und nicht benutzt werden sollte, sind wir auf ein weiteres Wort gestoßen, welches nicht mehr zeitgemäß und hochgradig diskriminierend ist. Und zwar im doppelten Sinn. Es geht hierbei um das Wort:

dämlich

Nicht nur das es seine beleidigende Wirkung bereits im eigentlichen Wortsinn entfaltet, wenn man jemanden diese Eigenschaft an den Kopf wirft.

Auch die ganz offensichtliche Wortherkunft; steckt doch augenscheinlich das ursprüngliche Wort „Dame“ dort drin, womit der Brückenschlag zum kompletten weiblichen Geschlecht erfolgt; ist extrem diskriminierend.

Damit wird also bei Verwendung dieses Wortes ungefähr die Hälfte der Bevölkerung diskriminiert. Hier greift eine ungewollte Pauschalisierung, welches das gesamte weibliche Geschlecht mit Eigenschaften, wie dumm und einfältig gleichsetzt, obwohl diese Eigenschaften erfahrungsgemäß ungefähr gleichermaßen auf beide Geschlechter inklusive diverser Geschlechter verteilt sind.

Hier muss eine Bewusstseinsänderung im Sprachgebrauch erfolgen und ein jeder sollte den Gebrauch dieses Wortes überdenken bzw. ganz vermeiden.

Gute wäre an dieser Stelle, wenn Duden und Wiktionary, welche eine krude, schwer nachvollziehbare Herleitung des Wortes aus dem Niederländischen „dämelen“ angeben, den Vorreiter machen und dieses Wort aus ihren Büchern und Datenbanken entfernen oder mindestens als veraltet und nicht-genderkonform kennzeichnen.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.