Allgemein

Pranger der Woche – KW 20/21

Wir prangern an!

Müller entschuldigt sich nicht für illegale Haus-Durchsuchung – ein wenig so wie in der DDR, dort bekam man auch direkt Ärger für Äußerungen gegen die Oberen. Hier kam es erschreckend schnell zu einer Hausdurchsuchung wegen eines Postings in den sozialen Medien. Die Hausdurchsuchung war illegal, das wurde immerhin festgestellt. Natürlich ist das alles kein Amtsmissbrauch.

„Niemand muss zwölf Mal im Jahr fliegen“ – Timmermans will Ende der Kurzstreckenflüge – der EU-Klimakommissar möchte nicht, dass wir weiterhin fliegen. Wie oft er wohl fliegt?

„Ein blödes Versäumnis“ – Baerbock gibt Fehler bei Nebeneinkünften zu – so sind sie die Grünen, einerseits werden Nebeneinkünfte immer angeprangert, selbst bedient man sich aber. Ein wenig so wie bei den Flugreisen, SUVs, man kritisiert es, macht es aber selbst.

Guttenberg, Schavan und Steffel mussten Doktortitel abgeben – scheint wohl Usus zu sein, als Politiker eine plagiatierte Doktorarbeit abzugeben.

Berliner SPD steht zu Giffey als Kandidatin – AfD hält sie für gescheitert – und da wundern sich die Leute über die Politikverdrossenheit. Beim Betrug erwischt, aber für Berlin reicht es dann noch als Politiker.

Passend zum Thema:

Grüne fliegen am Meisten, auch Kurzstrecke:

Warum man irgendwelchen Artikel selten Glauben schenken sollte:

Die Grünen und die SUVs:

Die SPD und ihre eigenen Maßstäbe:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.