Allgemein

Jetzt ist aber Schluss mit lustig: ohne Gas kein Bier

OK, die Waren des täglichen Bedarfs werden knapp, weil die Produktion zu teuer wird, wegen der Energie.

Toilettenpapier, Möbel, Lebensmittel. Soweit ok, auch einige Stahlwerke fahren ihre Produktion herunter. Kann man ja mit leben, aber jetzt das:

„Ohne Gas kein Bier“ – mit diesem kurzen wie prägnanten Satz brachte Veltins-Chef Michael Huber im Juni die Lage seiner Branche auf den Punkt .

Irgendwo hat der Spaß auch ein Loch. Nord Stream 2 öffnen, aber sofort!